Ebenen des Bewusstseins


Steve Pavlina
(Management für Persönliche Entwicklung)
 

 

In dem Buch 'Power versus Forse' ('Kraft kontra Macht') von David R. Hawkins gibt es hierarchische 'Ebenen des menschlichen Bewusstseins' (deutscher Titel). Das ist ein interessantes Paradigma. Wenn Sie das Buch lesen, dann können Sie ziemlich leicht eine herausfinden, auf welcher Hierarchiestufe Sie sich gemäß Ihrer gegenwärtigen Lebenssituation befinden.

Von niedrig bis hoch sind die Ebenen des Bewusstseins: Scham, Schuldgefühl, Apathie, Traurigkeit, Angst, Begierde, Wut, Stolz, Mut, Neutralität, Bereitwilligkeit, Akzeptanz, Vernunft, Liebe, Freude, Frieden, Erleuchtung.

Auch wenn wir zu verschiedenen Zeiten uns auf verschiedenen Ebenen ein- und ausklinken können, dann gibt es doch einen vorherrschenden, 'normalen' Zustand für uns. Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann sind die Chancen gut, dass Sie sich mindestens auf der Ebene Mut befinden, denn wenn Sie auf einer niedrigeren Ebene wären, dann hätten Sie wohl kein bewusstes Interesse an persönlichem Wachstum.

Ich werde nun diese Ebenen der Reihe nach betrachten und mich in der Hauptsache auf die zwischen Mut und Vernunft konzentrieren, denn das ist der Bereich, in dem Sie sich wahrscheinlich befinden. Die Benennungen sind die von Hawkins. Die Beschreibung der Ebenen basieren auf Hawkins, aber vermischt mit meinen eigenen Gedanken. Hawkins definiert dies als eine logarithmische Skala, weswegen es auf den höheren Ebenen weniger Personen gibt als auf den niedrigeren. Ein Aufstieg von einer Ebene zur nächsten wird eine enorme Veränderung in Ihrem Leben bewirken.




Scham Nur eine Stufe über dem Tod. Wahrscheinlich denkt man auf dieser Ebene über Selbstmord nach. Entweder das oder man ist ein Massenmörder. Denken Sie an auf sich selbst gerichteten Hass.

Schuld Eine Stufe über Scham, aber wahrscheinlich hat man immer noch Gedanken an Selbstmord. Man hält sich für einen Sünder, unfähig, sich selbst oder anderen vergangene Missetaten zu vergeben.

Apathie Man fühlt sich hoffnungslos oder als Opfer. Ein Zustand erlernter Hilflosigkeit. Viele Obdachlose stecken hier fest.

Traurigkeit Ein Zustand fortwährender Traurigkeit oder eines Gefühls von Verlust. Nach dem Verlust eines geliebten Menschen kann man dorthin herunter sinken. Depression. Aber höher als Apathie, weil man beginnt, aus der Erstarrung herauszukommen.

Angst Die Welt wird als gefährlich oder unsicher betrachtet. Paranoia. Gewöhnlich wird Hilfe benötigt, um über diese Ebene hinaus zu kommen, ansonsten wird man dort für eine lange Zeit gefangen sein, wie auch in einer abhängigen oder hörigen Beziehung.

Begierde Nicht zu verwechseln mit dem Setzen und Erreichen von Zielen. Dies ist die Ebene der Sucht, der Begierde und der heftigen Lust nach Geld, Anerkennung, Macht, Ruhm, usw. Konsumismus, Materialismus. Die Ebene der Abhängigkeit von Rauchen, Trinken, Drogen..

Wut Die Ebene der Frustration, oft das Ergebnis davon, dass auf den niedrigeren Stufen die Wünsche nicht erfüllt wurden. Diese Ebene kann zur Aktion auf höheren Ebenen anspornen oder sie kann in Hass festhalten. In einer Beziehung mit Hörigkeit findet man oft eine Person mit Wut und eine andere mit Angst.

Stolz Die erste Ebene, wo man sich gut fühlt, aber es ist ein falsches Gefühl. Es hängt von äußeren Umständen ab (Geld, Prestige, usw.), also ist es verwundbar. Stolz kann zu Nationalismus, Rassismus oder Religionskriegen führen. Man denke an die Nazis. Ein Zustand mir irrationaler Ablehnung und Abwehr. Religiöser Fundamentalismus steckt auch auf dieser Ebene fest. Man verstrickt sich total in Glaubensvorstellungen, und man sieht im Angriff eigenen Glauben einen Angriff auf die eigene Person.

Mut Die erste Ebene wahrer Stärke. Mut ist der Zugang. Ab hier beginnen Sie, das Leben als herausfordernd und aufregend anzusehen statt überwältigend. Sie bekommen eine Ahnung und ein Interesse für persönliches Wachstum, obwohl Sie das auf dieser Ebene das eher Entfaltung von Fähigkeiten, als Karriere- oder Bildungsfortschritt bezeichnen werden. Sie fangen an Ihre Zukunft als eine Verbesserung Ihrer Vergangenheit statt eine Fortsetzung derselben zu betrachten.

Neutralität Diese Ebene wird durch den Satz "Leben und leben lassen" ausgedrückt. Sie ist flexibel, entspannt und ungebunden. Was immer passiert, Sie weichen den Schlägen aus. Sie müssen nichts beweisen. Sie fühlen sich sicher und kommen gut mit anderen Menschen zurecht. Viele Selbständige befinden sich auf dieser Stufe. Ein sehr angenehmer Platz. Eine Ebene von Selbstzufriedenheit und Bequemlichkeit. Sie kümmern sich um das, was Sie brauchen, aber stressen sich deswegen nicht.

Bereitschaft Nun sind Sie grundlegend sicher und sorgenfrei, Sie beginnen, Ihre Energie effektiver einzusetzen. Einfach über die Runden zu kommen, genügt nicht mehr. Sie bemühen sich, eine gute Arbeit zu liefern vielleicht sogar Ihre beste. Sie denken über Zeitmanagement und Produktivität nach, organisieren Ihr Leben; Dinge, die auf der Ebene der Neutralität für Sie nicht so wichtig waren. Betrachten Sie diese Ebene im Sinne von Willenskraft und Selbst-Disziplin. Diese Menschen sind die "Vorreiter" der Gesellschaft, die Sachen werden durch sie gut erledigt und sie beschweren sich nicht viel. Wenn Sie auf einer Hochschule sind, dann sind Sie ein wirklich guter Student, Sie nehmen Ihr Studium ernst und verwenden die Zeit darauf, eine gute Arbeit zu leisten. Ab dieser Stufe wird Ihr Wissen organisierter und disziplinierter.

Akzeptanz Nun geschieht ein machtvoller Wechsel, Sie erkennen die Möglichkeiten der Eigeninitiative. Auf der Ebene der Bereitschaft werden Sie kompetent, und nun möchten Sie Ihre Fähigkeiten gut nutzen. Auf dieser Ebene werden Ziele gesetzt und erreicht. Ich mag den Begriff "Akzeptanz", den Hawkins hier benutzt, nicht, aber damit soll ausgedrückt werden, dass Sie beginnen, Verantwortung für Ihre Rolle in der Welt zu übernehmen. Wenn etwas in Ihrem Leben nicht funktioniert (Ihre Karriere, Ihre Gesundheit, Ihre Beziehung), dann betrachten Sie Ihre Wunschvorstellungen und ändern es. Sie sehen das große Bild Ihres Lebens deutlicher. Diese Ebene ermuntert Menschen dazu, Ihren Beruf zu wechseln, eine neue Karriere zu starten oder die Essgewohnheiten zu ändern.

Vernunft Auf dieser Ebene überschreiten Sie die emotionalen Aspekte der niedrigeren Ebenen und fangen an, klar und rational zu denken. Hawkins ordnet dieser Ebene die Medizin und die Wissenschaften zu. Ich sehe das so, dass Sie ab dieser Stufe fähig werden, Ihre geistigen Fähigkeiten in vollem Umfang zu nutzen. Nun besitzen Sie die Disziplin und Eigeninitiative, um voll Ihre natürlichen Fähigkeiten auszuschöpfen. Sie haben einen Punkt erreich, wo Sie sagen könne: "Toll, ich kann all diese Dinge tun und ich weiß, dass ich sie gut einsetzen sollte also, "was ist der beste Gebrauch meiner Talente?" Sie sehen sich auf der Welt um und fangen an, sinnvolle Beiträge zu leisten. Am obersten Ende davon, ist das die Ebene von Einstein und Freud. Es ist ziemlich klar, dass die meisten Menschen diese Ebene in ihrem ganzen Leben nicht erreichen.

Liebe Ich mag Hawkins Etikette 'Liebe' hier nicht, weil dies nicht die sentimentale Liebe darstellt. Es ist bedingungslose Liebe, ein immerwährendes Verständnis Ihrer Verbundenheit mit allem, was existiert. Denken Sie an Mitgefühl. Auf der Ebene der Vernunft stehen Sie im Dienste Ihres Verstandes. Aber schließlich wird das zu einer Sackgasse und Sie geraten in die Falle, total kopflastig zu werden. Sie erkennen, dass Sie eine größere Idee brauchen als das Denken nur um seiner selbst Willen zu gebrauchen. Auf der Ebene der Liebe stellen Sie Ihren Kopf und all Ihre Talente und Fähigkeiten in den Dienst Ihres Herzens (nicht Ihrer Emotionen, sondern Ihres höheren Sinns für richtig und falsch Ihr Gewissen). Ich sehe das als die Ebene an, wo Sie zu Ihrer wahren Bestimmung erwachen. Ihre Motive auf dieser Ebene sind rein und unverdorben von den Begierden des Egos. Dies ist die Ebene des lebenslangen Dienstes an der Menschheit. Denken Sie an Gandhi, Mutter Theresa, Dr. Albert Schweitzer. Auf dieser Ebenen werden Sie auch zunehmend von einer größeren Kraft als Sie selbst geführt. Das ist ein Gefühl des Loslassens. Ihre Intuition wird extrem stark. Hawkins behauptet, dass diese Ebene während der ganzen Lebenszeit nur von 1 aus 250 Menschen erreicht wird.

Freude ein Zustand durchdringender, unerschütterlicher Glücklichkeit. Eckhart Tolle beschreibt diesen Zustand in seinem Buch "Jetzt! Die Kraft der Gegenwart". Die Ebene von Heiligen von fortgeschrittenen spirituellen Lehrern. Wenn man auch nur in der Gegenwart dieser Menschen ist, fühlt man sich unglaublich gut. Auf dieser Ebene wird das leben durch Synchronizität und Intuition geleitet. Es gibt keine Notwendigkeit mehr, Ziele zu setzen und detaillierte Pläne zu machen die Erweiterung Ihres Bewusstseins erlaubt Ihnen, auf einer viel höheren Ebene zu funktionieren. Ein Nahtoderlebnis kann einen Menschen temporär mit dieser Ebene konfrontieren.

Frieden Totales Transzendieren. Hawkins behauptet, dass diese Ebene nur von einer Person von 10 Millionen erreicht wird.

Erleuchtung Die höchste Ebene des menschlichen Bewusstseins, wo das Menschsein vom Göttlichsein überlagert wird. Außerordentlich selten. Die Ebene von Krishna, Buddha und Jesus. Wenn Sie nur an Menschen dieser Ebene denken, kann das Ihr Bewusstsein erheben.




Ich denke, dass Sie dieses Modell betrachtenswert finden. Nicht nur Menschen, sondern auch Gegenstände, Ereignisse und ganze Gesellschaften können durch diese Ebenen eingeordnet werden. Sie werden feststellen, dass in Ihrem eigenen Leben einige Bereiche sich auf anderen Stufen befinden als andere, dennoch werden Sie in der Lage sein, Ihr gegenwärtiges allgemeines Niveau festzustellen. Vielleicht sind Sie insgesamt auf der Ebene der Neutralität, aber hängen immer noch am Rauchen (Ebene der Begierde). Die niederen Ebenen, die Sie bei sich finden, wirken wie ein Gängelband, das den Rest von Ihnen zurück hält. Aber Sie werden auch höhere Ebenen in Ihrem Leben finden. Vielleicht sind Sie auf der Ebene der Akzeptanz und lesen ein Buch auf der Ebene der Vernunft und fühlen sich dadurch wirklich inspiriert. Denken Sie über die stärksten Einflüsse in Ihrem jetzigen Leben nach. Welche erheben Ihr Bewusstsein? Welche vermindern es?

Was ich an diesen Ebenen des Bewusstseins liebe, ist, dass ich mein eigenes Leben betrachten und erkennen kann, wie ich durch sie hindurch gegangen bin. Ich erinnere mich daran, lange Zeit auf der Ebene der Schuld festgefahren gewesen zu sein als ein Kind wurde ich durch ein Glaubenssystem indoktriniert, in dem ich ein hilfloser Sünder war, der von anderen gemäß den Standards der Ebene von Liebe oder höher verurteilt wurde. Von dort kam ich allmählich in den Zustand der Apathie und fühlte mich allem gegenüber abgestumpft. Auf der höheren Schule hatte ich die Ebene des Stolzes erreicht ich war ein klarer Einer-Schüler, Mannschaftsführer beim Jugend-Zehnkampf, mit Auszeichnungen und Belohnungen eingedeckt, aber ich wurde davon abhängig.

Die Ebene des Mutes erreichte ich kurz bevor ich zwanzig wurde, aber der Mut war ziellos, und ich übertrieb es und das brachte mich selbst in allerlei Schwierigkeiten. Ich verbrachte rund ein Jahr in Neutralität, und mit einer großen bewussten Anstrengung schaffte ich es in meinen Zwanzigern über Bereitschaft und Akzeptanz hinaus. Gegenwärtig bin ich auf der Ebene der Vernunft und komme immer näher heran, den Sprung zur Liebe zu vollenden. Ich erfahre den Zustand der Liebe immer öfter, und sie leitet schon jetzt viele meiner Entscheidungen, aber sie ist noch nicht zu meinem natürlichen Zustand geworden. Ich habe zu gewissen Zeiten auch schon tagelang den Zustand der Freude erfahren, aber noch nicht auf Dauer. Dieser Zustand ist ein durchdringendes Gefühl von natürlicher Euphorie, als ob ich aufgrund positiver Energie im Inneren explodieren würde. Sie zwingt mich buchstäblich zum Lächeln. In diesem Zustand bewegte ich mich größtenteils an diesem Morgen, wahrscheinlich weil ich heute noch nichts gegessen habe (ich empfinde es als leichter, diesen Bewusstseinszustand zu erreichen, wenn ich wenig oder gar nichts gegessen habe).

Im Verlauf einer jeden Woche fluktuieren wir zwischen verschiedenen Zuständen, weswegen Sie wahrscheinlich einen Bereich von 3 oder 4 Ebenen feststellen werden, wo Sie die meiste Zeit verbringen. Eine Möglichkeit, Ihren "natürlichen" Zustand herauszufinden, ist, daran zu denken, wie Sie unter Druck reagieren. Wenn Sie eine Orange drücken, dann bekommen Sie Orangensaft, weil der drinsteckt. Was kommt heraus, wenn Sie aufgrund von äußeren Ereignissen unter Druck gesetzt werden? Werden Sie paranoid und schalten ab (Angst)? Fangen Sie an, Leute anzubrüllen (Wut)? Verteidigen Sie sich (Stolz)? Unter Druck passiert es mir, dass ich über-analytisch werde, aber kürzlich hatte ich eine Drucksituation, die ich größtenteils mit Intuition meisterte, was eine große Veränderung für mich war. Dies sagt mir, dass ich dem Zustand bedingungsloser Liebe näher komme, weil in diesem Zustand sogar unter Druck wirkungsvoll auf Intuition zurückgegriffen werden kann.

Alles in Ihrer Umgebung wird eine Auswirkung auf Ihre Bewusstseinsebene haben. Fernsehen, Filme, Bücher, Websites, Menschen, Plätze, Dinge, Nahrung. Wenn Sie auf der Ebene der Vernunft Fernsehnachrichten anschauen (was vorherrschend für die Ebenen Angst und Begierde ist), dann wird das Ihr Bewusstsein temporär vermindern. Wenn Sie auf der Ebene von Schuld sind, wird das Fernsehen es tatsächlich anheben.

Von einer Ebene zur nächsten voranzuschreiten, erfordert eine enorme Menge an Energie. Ich schrieb darüber in meinem Beitrag zu Quantensprüngen. Ohne bewusste Anstrengung oder ohne Hilfe von anderen werden Sie wahrscheinlich auf Ihrer gegenwärtigen Ebene bleiben bis irgendeine äußere Kraft in Ihr Leben eintritt.

Achten Sie auf die natürliche Abfolge der Ebenen, und überlegen Sie, was passiert, wenn Sie versuchen, in diesem Vorgang Abkürzungen zu nehmen. Wenn Sie versuchen, die Ebene der Vernunft zu erreichen, bevor Sie Selbstdisziplin (Bereitschaft) und Zielsetzung (Akzeptanz) gemeistert haben, werden Sie zu nachlässig und unkonzentriert sein, um Ihren Geist in vollem Ausmaß nutzen zu können. Wenn Sie versuchen, sich auf die Ebene der Liebe voranzutreiben, bevor Sie Vernunft gemeistert haben, werden Sie unter Leichtgläubigkeit leiden und vielleicht in einer Sekte landen.

Eine Ebene hinaufzugehen, kann extrem schwer sein; die meisten Menschen schaffen das ihr ganzes Leben nicht. Eine Veränderung um nur eine Ebene kann Ihr ganzes Leben radikal verändern. Das ist der Grund dafür, dass die Menschen unterhalb der Ebene des Mutes ohne äußere Hilfe wohl kaum Fortschritte machen. Um bewusst zu arbeiten, ist Mut erforderlich; es läuft darauf hinaus, wiederholt Ihre ganze Realität aufs Spiel zu setzen, um der Chance willen, bewusster und wacher zu werden. Aber sobald Sie die nächste Ebene erreicht haben, werden Sie ganz klar feststellen, dass es ein guter Einsatz war. Wenn Sie beispielsweise die Ebene des Mutes erreichen, dann werden Ihnen Ihre vergangenen Ängste und der falsche Stolz töricht vorkommen. Wenn Sie die Ebene der Akzeptanz erreichen (das Setzen und Erreichen von Zielen) und zurückschauen auf die Ebene der Bereitschaft, dann sehen Sie, dass Sie wie eine Maus in einer Tretmühle rannten Sie rannten schnell, aber Sie hatten keine Richtung drauf.

Ich denke, dass die wichtigste Arbeit, die wir als Menschen tun können, die ist, unsere individuelle Bewusstseinsebene zu anzuheben. Wenn wir dies tun, dann verbreiten wir höhere Bewusstseinsebenen für jeden um uns herum. Stellen Sie sich vor, welch unglaubliche Welt das wäre, wenn wir jeden zumindest auf die Ebene der Akzeptanz bringen könnten. Gemäß Hawkins leben 85% der Menschen auf der Erde unterhalb der Ebene des Mutes.

Wenn Sie zeitweilig höhere Ebenen erfahren, können Sie erkennen, wohin Sie als nächstes gehen müssen. Dann haben Sie einen jener Momente der Klarheit, wo Sie verstehen, dass die Dinge sich ändern müssen. Aber wenn Sie auf die niederen Ebenen herabsinken, dann wird die Erinnerung daran verdeckt.

Wir müssen fortdauernd bewusst zu den Quellen zurückgehen, die uns helfen, den nächsten Sprung zu machen. Jeder Schritt verlangt andere Lösungen. Ich erinnere mich daran, dass ich, als ich den Sprung von Neutralität zu Bereitschaft machte, mir den ganzen Tag Bänder über Selbst-Management anhörte. Ich vertiefte mich in Hilfsmittel, die von Menschen auf der Ebene der Bereitschaft geschaffen wurden, bis ich selbst dort war. Aber ein Buch über Zeit-Management wird für Menschen, die auf der Ebene des Stolzes sind, wenig Nutzen bringen; sie werden den Gedanken daran mit viel Verteidigungsgehabe ablehnen. Und Zeit-Management ist für jemand auf der Ebene des Friedens bedeutungslos. Aber Sie können nicht zu den höheren Ebene vorstoßen, wenn Sie nicht die 'Basics' gemeistert haben. Jesus war ein Zimmermann. Gandhi war ein Anwalt. Buddha war ein Prinz. Wir alle müssen irgendwo beginnen.

Betrachten Sie diese Hierarchie mit einem offenen Geist und schauen Sie, ob Sie dies zu neuen Einsichten führt, die helfen können, den nächsten Sprung in Ihrem eigenen Leben zu machen. Keine Ebenen sind irgendwie richtiger oder falscher als andere. Lassen Sie nicht zu, dass Ihr Ego sich in die Idee schmückt, auf einer besonderen Ebene zu sein, ausgenommen natürlich Sie sind derzeit auf der Ebene des Stolzes.




Stand: 1. Okt. 2005
Bitte nehmen Sie bei Interesse an den vorgestellten Themen Kontakt mit dem Verfasser dieser Zeilen auf.
Bodo Zinser, Tel.: 0821 / 543 943 74, Email: BodoZinser (at) Bewusstseinsebenen.de




Zurück zu Hawkins-Übersicht